Social Trading nutzen!

nutzen!

"90% von dem was an der Börse passiert, ist Psycholgie", Andre Kostolany

Wenn dem so ist, dann ist es für Anleger ausgesprochen wichtig in die Köpfe der anderen Marktteilnehmer zu schauen. Dies kann man realisieren in dem man Stimmungen und Absichten der Anleger misst und ins Verhältnis zu der tatsächlichen Kursentwicklung bringt. Messgrössen sind hier im Allgemeinen folgende:


  • Selbstsicherheit der Anleger: Haben sich die Erwartungen der Anleger in der zurückliegenden Betrachtungsperiode erfüllt? Oder sind Entwicklungen eingetroffen, die so nicht erwartet wurden? Wie zuversichtlich sind die Anleger für die Zukunft? Aus den Messwerten lässt sich folgendes schliessen: Je höher die Zahl der Anleger, deren Erwartungen sich erfüllt haben und die Kurse gleichzeitig in der letzten Betrachtungsperiode eine eindeutige Bewegung gemacht haben, je näher ist der Markt an seinem Umkehrpunkt, da alle entsprechend Ihrer Erwartungen positioniert sind. Der Ausbau der aktuellen Position ist nicht mehr möglich, was die Kursentwicklung stoppt. Dies verunsichert die Anleger und bewegt sie dazu Ihre Positionen aufzulösen. Die Umkehr nimmt Fahrt auf.
  • Kurserwartungen im kurzfristigen Bereich: Welche Kursentwicklung erwarten die Anleger kurzfristig, also im Bereich zwischen einer Woche und einem Monat? Diese Messgrösse ist ein Kontraindikator. An der Börse werden Erwartungen gehandelt. Man kann davon ausgehen, daß die Erwartungen bereits eingepreist sind und die Anleger bereits positioniert. Der Markt hat mehr Potential in die entgegengesetzte Richtung
  • Kurserwartungen im langfristigen Bereich: Diese Größe ist kein Kontraindikator. Langfristige Kurserwartungen der Anleger beeinflussen ihr strategisches Handeln. Dies ist weniger beeinflusst von Psychologie und mehr von fundamentalen Daten und Tatsachen. Doch nicht nur die Daten beeinflussen  die Kurserwartungen. Hier besteht eine Wechselwirkung, eine Spirale nach oben kann entstehen: Positive Erwartungen lassen die Wirtschaftssubjekte investieren, Investitionen kurbeln wiederum die Wirtschaft an und dies verbessert die Wirtschaftsdaten.


Ich beziehe die Sentimentdaten zur Zeit von 3 verschiedenen Anbietern. Diese werden einmal wöchentlich automatisch ausgewertet und für Investitionsentscheidungen herangezogen.